Sie fokussieren sich auf Ihre neue Arbeitsstelle, wir beraten Sie zu allem, was wichtig ist!

Grenzgänger unterliegen den schweizer Sozialversicherungen. Das hat auch Auswirkungen auf den privaten Versicherungsschutz eines Grenzgängers.

In unserer Beratung berücksichtigen wir diese Situation im komplexen Zusammenspiel Ihrer bereits bestehenden Absicherungen und Ihren Ansprüchen aus dem schweizer Sozialversicherungssystems.

Der Anspruch an Berufs­unfähig­keitsrente aus der AHV und der PK decken im Leistungsfall nicht Ihren gewohnten Lebensstandard.

Sollten Sie Ihren Beruf aufgrund einer Krankheit nicht mehr ausüben können, erhalten Sie aus der AHV und der Pensionskasse im Leistungsfall eine IV Rente. Das Thema Berufs­unfähig­keit ist für jeden wichtig, denn ob man berufsunfähig wird oder nicht, kann man nur bedingt beeinflussen. Vorsorgen ist wichtig, denn jeder 5. Angestellte und jeder 3. Arbeiter wird berufs- oder erwerbsunfähig. Wie tief man finanziell und sozial fällt, kann man beeinflussen.

 

Das Risiko der Berufs­unfähig­keit ist ein häufig unterschätztes. Bei einigen Berufen ist das hohe Risiko jedem offensichtlich, vor allem bei körperlichen Berufen wie Feuerwehrmann, Dachdecker oder Bauarbeiter. Doch da für eine Berufs­unfähig­keit Ursachen wie psychische Leiden bei Weitem am häufigsten sind, gilt das Risiko ebenso für alle anderen Tätigkeiten.

 

Informieren Sie sich bei uns, wie hoch Ihre Ansprüche im Falle einer Berufs­unfähig­keit wären – abgestimmt auf Ihre individuelle Situation und unter Berücksichtigung der IV Rente aus der Schweiz.

Grenzgänger in der Schweiz sind Arbeitnehmer mit gewöhnlichem Aufenthalt und Wohnsitz in Deutschland. Sie sind dem Schweizer Sozialversicherungssystem unterstellt, bezahlen Quellensteuer in der Schweiz aber unterliegen vollumfänglich der deutschen Steuerpflicht.

 

Wie kann ich meine Steuerbelastung verringern?
Mit einer Direktversicherung für Grenzgänger verbessern Sie nicht nur Ihre Alters­vorsorge, Sie vermindern gleichzeitig Ihre Steuerbelastung.

 

Worum geht es?
Sie können im Jahr bis max. 6.624,- EUR in einen Sparvertrag anlegen, der dann steuerlich abzugsfähig ist (Steuerersparnis bis zu 2.782,- EUR pro Jahr).

 

Wie funktioniert es?
Als Grenzgänger schließen Sie den Vertrag mit einem deutschen Versicherer ab. Die Beiträge und Renten fließen direkt zwischen Ihnen und dem Versicherer. Da die Direktversicherung nach deutschem Recht jedoch eine kollektive Vorsorgeform ist (wie in der Schweiz die Pensionskasse), brauchen Sie zusätzlich eine Bestätigung des schweizerischen Arbeitgebers.

 

Wie gehen Sie vor?
Das Produkt für Grenzgänger bieten nur wenige Versicherer an. Wir zeigen Ihnen auf, welche das sind, und wo die Unterschiede liegen.

 

Ruhestandsplanung
Wir erstellen für Sie als Mitarbeiter eine Hochrechnung, was Sie im Rentenalter an Rente erwarten können. Selbstverständlich unter Berücksichtigung Ihrer Ansprüche aus der Schweiz (AHV, PK), der deutschen Rentenversicherung und Ihrer bisher schon getätigten Alters­vorsorge.

 

Beratung rund um das 3-Säulensystem der Schweiz

 

 

Im Bereich der Alters­vorsorge hat die Schweiz das 3-Säulensystem. Wir zeigen Ihnen auf, welche Ansprüche Sie daraus erwarten und wie Sie eine gegebenenfalls auftretende Vorsorgelücke mit der 3. Säule (Grenzgänger–Direktversicherung) schließen können.

 

Alles aus einer Hand
In einem persönlichen Informationsgespräch bei uns erfahren Sie:

  • Ihre persönliche Steuerersparnis
  • Ihre Ansprüche aus dem Schweizer Rentensystem (AHV + PK)
  • Ihre Ruhestandsplanung unter Berücksichtigung der bisher getätigten Alters­vorsorge
  • Lösungen bei Optimierungsbedarf

 

Durch unsere Spezialisierung auf Grenzgänger und unsere Unabhängigkeit am Markt können wir Ihnen gezielt und maßgeschneidert verschiedene Offerten von Anbietern aufzeigen. Wir erläutern Ihnen die Unterschiede und stellen die Leistungen gegenüber. So ist gewährleistet, das passende Modell für Sie zu finden. Dieses können Sie dann direkt bei uns abschließen. Somit kümmern wir uns um die komplette Abwicklung und stehen auch künftig für Fragen betreuend zur Seite.

 
Ihre Vorteile mit einer Grenzgänger-Direktversicherung auf einen Blick

 

 

Reduziert sofort Ihre ¼ - jährlichen Vorauszahlungen!

 

Voraussetzung: Ihr Arbeitgeber in der Schweiz unterstützt diese Vorsorge. Bereits über 1.000 Firmen (z.B. Novartis, Roche, BASF und Swiss International Airlines uvm.) machen mit.

Erstklassige Rechts­schutz­ver­si­che­rung für Grenzgänger

 

Wer da glaubt, dass Recht immer auch gerecht sein müsse, der irrt. Eine absolute Gerechtigkeit gibt es nicht. Sie ist immer nur eine „gefühlte“.

 

Diese leistungsstarke Grenzgänger-Rechts­schutz­ver­si­che­rung bietet umfangreiche Leistungen in der Standardversicherung für die Bereiche Privat, Beruf, Verkehr und beinhaltet Mehrleistung für Grenzgänger zu gleichem Beitrag hinsichtlich:

 

  • Sozialgerichts-Rechtsschutz (D/CH/F/A),
  • Steuergerichts-Rechtsschutz (D/CH/F/A)
 
Leistungsbeispiele
für Rechts­schutz­ver­si­che­rungen

 

Sozialgerichts-Rechtsschutz

 

Sozialgerichts-Rechtsschutz benötigen Sie, wenn es vor z.B. schweizerischen Sozialgerichten zu Auseinandersetzungen kommt, zum Beispiel:

 

  • Anrechnung von Beitragsmonaten
  • Ersatz- und Ausfallzeiten in der Rentenversicherung
  • Anerkennung Berufskrankheiten (SUVA/IV)
  • Arbeitsunfälle (SUVA/IV)
  • Mutterschutz (AHV)
  • Altersrente (BfA, LVA, AHV, BVG)
  • Arbeitslosengeld (D)
 
Steuergerichts-Rechtsschutz vor Gerichten (D/CH/F/A)

 

Steuerforderung beider Staaten wegen Steuererhebung nach Doppelbesteuerungsabkommen. Klärung ist nur vor Gerichten (z.B. Deutschland und Schweiz) möglich.

 
Arbeits-Rechtschutz

 

Arbeits-Rechtsschutz (auch aus Schweizer Arbeitsverhältnissen) benötigen Sie wenn es zu Auseinandersetzungen mit dem Arbeitgeber kommt, zum Beispiel:

  • Arbeitsentgelt
  • Kündigung
  • Urlaubsanspruch
  • Pensionsanspruch
  • Zeugnisse
  • Abmahnung
  • Versetzung
 
Verkehrs-Rechtsschutz

 

Gut informiert unterwegs! Bei einem Verkehrsunfall im Ausland gilt das Recht des Reiselandes, landesspezifischen Besonderheiten. Ein Versichererwechsel ist ohne Wartezeiten möglich.

Keine Riester-Förderung mehr für Grenzgänger ab 01.01.2010!

 

Die Änderung der Gesetzeslage wurde durch die Bundesregierung vorgenommen aufgrund eines Urteils des Europäischen Gerichtshofes. Mit Schreiben des Bundesministerium der Finanzen vom 31. März 2010 wurde dies mitgeteilt. Die Förderfähigkeit ist nun gekoppelt an die Mitgliedschaft in der deutschen gesetzlichen Rentenversicherung.

 

Somit kann ein Grenzgänger von der Riester Förderung nur weiter profitieren, wenn er vor dem 1.1.2010 Grenzgänger war, und zu diesem Zeitpunkt bereits eine Riester Rente bestanden hat.

NETTOLOHN
RECHNER
KRANKEN-
VERSICHERUNG

Für Aufenthalter und Grenzgänger gibt es viele Optionen beim Thema Krankenversicherung. Hier finden Sie alle Möglichkeiten.

STELLENPORTAL